Wonder Woman Handyhüllen

Unsere Wonder Woman-Handyhüllen für echte Frauenpower

Anfang der 1940er fiel den Comicmachern in den USA auf, dass es bisher KEINE weiblichen Superhelden-Comics auf dem Markt gibt. Das kann natürlich nicht sein! Das war also die Geburtsstunde der Superheldin Wonder Woman, die mit ihrer Kraft, Unerschrockenheit und Weiblichkeit in der männerdominierenden Superhelden-Branche dazu beigetragen hat, den Grundstein für die Emanzipation zu legen. Hol dir jetzt die starken und selbstbewussten finoo Wonder Woman-Cases!

Als einziger lizenzierter Hersteller im D-A-CH-Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) dürfen wir originale Wonder Woman-Handyhüllen (Warner Bros.) für dein iPhone, Samsung, Huawei, HTC und LG herstellen und vertreiben. Neben dem Design von Phone-Cases ist der Schutz deines Smartphones unsere Mission!

Denn mit unseren finoocases setzt du nicht nur ein modisches Statement, sondern schützt deinen Liebling auch vor generellen Beschädigungen bewahrst somit dessen Qualität. Egal für welches Motiv du dich entscheidest: Die Cover haben eine fantastische Passform und schützen die Vorderseite, den Rahmen und die Rückseite optimal. Alle Anschlüsse und Bedienfelder und Kameras sind durch spezielle Aussparungen selbstverständlich vollständig erreichbar.

Verfügbar sind unsere Handyhüllen in den Varianten Silikon und Hardcase, welche aus hochwertigen Materialien gefertigt und im UV-Druckverfahren bedruckt werden. Das abschließende Härteverfahren unserer Produktion gewährleistet die strahlenden Farben. Die Reinigung deines Accessoires ist natürlich auch bequem von Zuhause möglich: Einfach mit einem feuchten Tuch und mildem Reinigungsmittel reinigen, und deine Hülle erstrahlt wieder in ihrem Glanz! Unsere Wonder-Woman-Hüllen geben dir die passende Inspiration und Unterstützung im Alltag – also schau dich um und entdecke dein Lieblingsmotiv!

Die Geburtsstunde von Wonder Woman

Übrigens kreierte All-American Comics (später DC Comics) die Frau, die so stark wie Superman ist, aber zusätzlich über weiblichen Charme verfügt. 1941 kam unsere Heldin schließlich im All-Star Comics #8 zum ersten Mal vor, wo ihre Background-Story erzählt wurde: In ihrem ersten Abenteuer stürzt der US-Pilot Steve Trevor während des 2. Weltkrieges auf der „Paradiesinsel“ Themyscira ab. Die ansässige Prinzessin Diana erhält das Recht, Steve in die reale Welt zurückzubringen und stalkt ihn heimlich mittels ihrer Geheimidentität: Armeesekretärin Diana Prince. Ein Running Gag der damaligen Storys war, dass Trevor die angeblich kraftlose Diana stets beschützen möchte, aber schließlich selbst immer von Wonder Woman gerettet wird.

 

Der Hauptautor Marston bekam aber bald Probleme, denn er war Bondage-Fan und schrieb viele Geschichten, in denen Darsteller gefesselt und ausgepeitscht wurden. Obwohl die Comic-Szenen eher kindlich als sexuell dargestellt wurden, waren die Anspielungen eindeutig zweideutig! Dies führte dazu, dass der Verlag Marston abmahnte und bat, die sexistischen Darstellungen zu reduzieren. Auch heute ist Wonder Woman noch total angesagt und in diesem Jahrzehnt war sie zum ersten Mal in Real-Verfilmungen zu sehen, zuerst als Nebenfigur in Batman vs Superman: Dawn of Justice (2016), dann als Hauptfigur in Wonder Woman (2017).